Preisverleihung.

Moderiert von Christian Sievers.

2. Juni 2022 in der HUK-Coburg, Coburg.

Manuel Stark. Freier Journalist (SZ Magazin, Die ZEIT, ZEIT Magazin, GEO und Spiegel).

Kerstin Dornbach. Stellvertretende Studioleiterin des Studio Franken des Bayerischen Rundfunks.

Ursula Trischler. Freie Journalistin für TV und Radio und Mitbegründerin des Faktencheck-Tools wafana.de.

Johannes Götze. Götze Kommunikation aus Berlin, Medienberater.

Die Nominierung von insgesamt 21 möglichen Preisträgern (pro Kategorie 7) erfolgt in der ersten Aprilwoche. In diesem Jahr sind aus dem gesamten Bundesgebiet über 130 Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet eingegangen, darunter viele aus namhaften Häusern (SZ, Zeit, FAZ, BR, MDR, ZDF etc..), aber auch zahlreiche aus kleinen Redaktionen, von Medien-StartUps und freien Journalisteninnen und Journalisten.

Nun hat die Jury ihre Arbeit aufgenommen. Die Entscheidung fällt in den ersten Maiwochen.

Die neunte Auflage. Drei Kategorien. Sechs Preise.

Dotiert mit insgesamt 3750 Euro.

Moderiert von Christian Sievers.

Du bist NACHWUCHS? Du bist SCHÖPFER? Du bist WELLENSCHLÄGER?

Dann bewirb dich bis zum 31.03.2022.

Der Coburger Medienpreis 2022 wird in drei Kategorien sowohl als „Coburger Medienpreis national“ als auch als „Coburger Medienpreis Oberfranken“ (nur für Wettbewerbsbeiträge, die von in Oberfranken wohnhaften Bewerbern in Oberfranken veröffentlicht worden sind) verliehen. Die sechs Preise sind mit insgesamt 3750 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden Beiträge in den jeweiligen Kategorien, die zwischen dem 1.2.2020 und dem 31.1.2022 veröffentlicht worden sind.

Nachwuchs

In dieser Kategorie werden besondere Leistungen eines Berufseinsteigers in allen Medienberufen, ob in journalistischen, kreativen oder technischen Betätigungsfeldern: Zeitungsbeiträge, Radiomoderationen, TV-Reportagen, Blogs, Podcasts, Kameraführung und viele mehr. Unter Berufseinsteigern versteht der Medienclub Coburg Personen, die noch nicht länger als fünf Jahre auf ihrem Gebiet tätig sind und im Jahre 2022 nicht älter als 30 Jahre alt werden.

Schöpfer

Es gibt sie, diese Filme mit dem besonderen Etwas, das mutige innovative Zeitungslayout, den mitreißenden Podcast, die ungewöhnliche Hörfunkmoderation, den überraschenden Imagefilme oder andere kreative Einfälle. Ausgezeichnet werden journalistische und werbliche Produktionen aller Art, die sich durch ihre schöpferische Qualität auszeichnen.

Wellenschläger

Es sind Geschichten, Kampagnen oder Bilder, die für Gesprächsstoff sorgen, Filme, die unter die Haut gehen und gesellschaftliche Diskussionen auslösen, Lokalreporter, die Missstände aufzeigen, Blogger, die unangenehme Wahrheiten zu Tage bringen, eine Hörfunkreportage, die betroffen macht, eine Werbekampagne, die aufwühlt: Wellenschläger bringen etwas in Bewegung, in der eigenen Stadt, deutschland- oder sogar weltweit. Es geht um kleine Geschichten aus der Nachbarschaft oder um die große Politik

Der Medienclub Coburg e.V. ist der Verein der Medienschaffenden und -freunde im Coburger Raum. Über 80 Mitglieder setzen sich für die Förderung des Medienstandortes Coburg ein. Der Medienclub bietet ein Forum, in dem neue und klassische Medien voneinander lernen können. Er ist ein Ort, an dem sich die Akteure begegnen und gegenseitig unterstützen. Regelmäßiger Höhepunkt ist die Verleihung des Coburger Medienpreises, der seit 2011 deutschlandweit in drei Kategorien ausgeschrieben wird und der mit insgesamt 3750 Euro dotiert ist.